Fußreflexzonentherapie

Es gibt Hinweise darauf, dass die Fußreflexzonenmassage schon seit 4000 Jahren praktiziert wird - sie soll aus China, Indien und Ägypten stammen.

Anfang des 20. Jahrhunderts griff Dr. William Fitzgerald diese sogenannte „Zonentherapie“ auf. Er teilte den Körper in 10 Längszonen ein und entwickelte so ein System der Reflexzonen. Die Physiotherapeutin Eunice Ingham entwickelte die Reflexzonenbehandlung weiter. In Deutschland verbreitet und weiterentwickelt wurde die Fußreflexzonentherapie von Hanne Marquardt.

Die heutige Fußreflexzonenmassage ist ein therapeutisches Heilverfahren, bei dem Nervenendpunkte am Fuß durch verschiedene Berührungsformen beeinflusst werden und so eine Wirkung in Form von Entspannung, Schmerzlinderung und Krankheitsheilung auf den Gesamtorganismus erzielt werden kann.
Das gesamtheitliche Denken in der Naturheilkunde geht davon aus, dass jede Zelle des Körpers die Gesamtinformation des Organismus enthält und mit jeder anderen Zelle im Körper in Verbindung steht, um Energie und Informationen auszutauschen. Deshalb können wir auch an den Füßen arbeiten und so eine diagnostische Hilfe und auch eine Reaktion im Körper erzielen.

Ich selbst führe die Fußreflexzonentherapie häufig in der von mir modifizierten Form in Bauchlage durch.